Umweltschutz
Bund will globalen Schutz vor Klimawandel aufstocken
Pipeline
Gazprom-Chef reist nach Athen

Anzeige

Ölpreis-Verfall
Saudisches Öl sprudelt weiter
Atommüll
Endlager-Kommission warnt vor Kostenexplosion
Gasmarkt
Repsol hat weiteres Gasfeld in Algerien entdeckt
Windbranche
Nordex baut in Pakistan
Strommarkt
Erlösanreize für Energiespeicher steigen
Studie
Energieeffizienz: Deutschlands Fortschritt lahmt
EEG-Umlage
Industrie zahlt 260 Millionen Euro mehr für Ökostrom
PV-Branche
Sunpower und Apple entern chinesischen Solar-Markt
Australien
AGL: Aus für Kohlekraftwerke
PV-Branche
ET Solar zieht Auftrag auf den Philippinen an Land
Solarenergie
Frühlingssonne beschert Rekordwerte
Gas-Markt
EWE übernimmt VNG-Aktien von Gazprom
Personalie
Techem baut Vorstand um
Windenergie
Siemens bestückt kanadischen Windpark
BIZZ Exklusiv
"Sichert Wärme und bezahlbaren Strom"
BIZZ Exklusiv
"Ein enormes CO2-Minderungspotenzial"
Personalie
Technik-Vorstand von Mainova geht vorzeitig
Elektromobilität
Kolibri-Akku offenbar weniger leistungsstark
Erneuerbare Energien
Erneuerbare verdrängen fossile Energieträger
Alternative Kraftstoffe
Obergrenze für Biosprit soll kommen
BIZZ Exklusiv
„Versorgungssicherheit der Stromversorgung würde signifikant gesteigert“
Energiewende
Merkel: „Kritische Phase“
BIZZ Exklusiv
„Anlagenotstand bei Investoren“
Kernenergie
Nigeria will Kraftwerke für 80 Milliarden US-Dollar bauen
Kernenergie
Japan: Gericht untersagt Betrieb von Kernkraftwerk
Klimawandel
China überholt die USA als CO2-Sünder
BIZZ Exklusiv
„Flächendeckend notleidend“
BIZZ Exklusiv
„KWK-Förderung muss zum Strommarktdesign passen“

Gazprom-Chef Alexei Miller am Montag auf einer Konferenz zur Zukunft der globalen Energieversorgung in Berlin.

Deutschland soll laut Bundesregierung zum Leitmarkt Elektromobilität werden. Das Ziel: Bis spätestens zum Jahr 2020 sollen eine Million Elektroautos auf Deutschlands Straßen fahren.
Das Ziel der Bundesregierung ist eine installierte Leistung von 25.000 Megawatt Offshore Wind bis 2030. Damit können dann rund 15 Prozent der deutschen Stromproduktion gedeckt werden.
Der Begriff Smart Grid bedeutet, dass Energieversorgung, IT- und Kommunikationssysteme zusammenwachsen. Es umfasst Vernetzung und Steuerung von Stromerzeugern, Speichern und Verbrauchern.
Viele Investitionen für die Energiewende sind langfristig und haben ein großes Volumen. Exemplarisch dafür stehen Offshore-Windkraft-Projekte und der benötige Netzausbau.