Strommarkt
Bayern wird immer abhängiger von Stromimporten
Finanzen
Nachhaltigkeitsratings zahlen sich finanziell aus

Anzeige

Windbranche
Rigide Abstandsregeln gefährden Zukunft der Windenergie
Energietechnik
Gewinn von ABB im dritten Quartal gesunken
Elektromobilität
Daimler verkauft Tesla-Anteile
Windbranche
Nordex erhält Auftrag in Frankreich
Personalie
Chef des Total-Konzerns ist tot
Windindustrie
Chinas Service-Hunger wächst
EEG-Umlage
Ökostrom-Umlage 2015 sinkt auf hohem Niveau
Offshore-Windenergie
A2 Sea installiert 67 Siemens-Turbinen
Unternehmen
MVV Energie übernimmt Mehrheit bei Juwi
Emissionshandel
Kanzlerin Merkel für Reform des Emissionshandels
BIZZ-Exklusiv
„Wettbüro für Politik“
Atomausstieg
Vattenfall verklagt den Bund auf 4,7 Milliarden Euro
Solarmarkt
IKEA und VW unter den Top 25 US-Solarstromproduzenten
EU-Kommission
Slowake Sefcovic könnte europäische Energie-Union vollenden
Gasstreit
Russland und die Ukraine planen Gasgespräche
Personalie
Bilfinger-Chef Bodner legt Aufsichtsratsmandat nieder
Photovoltaik
Solarworld will französischen Markt aufrollen
Energiewende
Bundesregierung will Kohle-Kraftwerke vom Netz nehmen
Offshore-Windenergie
450-Megawatt-Windpark vor schottischer Küste genehmigt
Finanzen
Nachhaltige Kapitalanlagen in Europa auf dem Vormarsch
Personalie
Thüga-Chef Woste muss gehen
Biokraftstoffe
Cropenergies rutscht in die Verlustzone
Netzausbau
Entscheidung soll Donnerstag fallen
Stromspeicher
Dena fordert Diskriminierungsstopp von Stromspeichern
Kapazitätsmärkte
Keine Unterstützung für Kohle
Netzbetreiber
Personal für Stromnetz-Instandhaltung schwindet
Solarmarkt
Phoenix Solar tritt mit Partner in Jordanien an

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) über Klimaziele im Vorfeld des EU-Gipfels.

Deutschland soll laut Bundesregierung zum Leitmarkt Elektromobilität werden. Das Ziel: Bis spätestens zum Jahr 2020 sollen eine Million Elektroautos auf Deutschlands Straßen fahren.
Das Ziel der Bundesregierung ist eine installierte Leistung von 25.000 Megawatt Offshore Wind bis 2030. Damit können dann rund 15 Prozent der deutschen Stromproduktion gedeckt werden.
Viele Investitionen für die Energiewende sind langfristig und haben ein großes Volumen. Exemplarisch dafür stehen Offshore-Windkraft-Projekte und der benötige Netzausbau.
Der Begriff Smart Grid bedeutet, dass Energieversorgung, IT- und Kommunikationssysteme zusammenwachsen. Es umfasst Vernetzung und Steuerung von Stromerzeugern, Speichern und Verbrauchern.