Übernahme
05.07.2017

Briten kaufen Berliner Stromspeicherpionier Younicos

Foto: Younicos
Younicos-Hauptsitz in Berlin

Der britische Energie- und Klimatechnikdienstleister Aggreko übernimmt den Berliner Speicherspezialisten Younicos für rund 46 Millionen Euro von drei Venture-Capital-Fonds.

Younicos liefert modulare Speicherlösungen auf Basis von Software und Batterietechnologie. Aggreko mit Sitz in Glasgow will seine Kunden mit Hilfe von Younicos effizienter, sauberer und günstiger mit Energie versorgen. Ob die Briten das Geld gut investiert haben, muss sich aber erst noch zeigen. Denn Younicos hat im Geschäftsjahr 2016 bei einem Umsatz von nur acht Millionen Euro einen operativen Verlust von 17 Millionen Euro verbucht.
Auch Aggreko ist weit von goldenen Zeiten entfernt. Das Ergebnis je Aktie hat sich seit 2013 halbiert und der Aktienkurs ist seitdem von über 30 Pfund im Jahr 2012 auf zeitweise unter 10 Pfund gesunken.

Anzeige*

Die britische Aggreko mit einem Umsatz von 1,5 Milliarden Britischen Pfund und 7.000 Mitarbeitern übernimmt Younicos von drei Venture-Capital-Fonds für rund 40 Millionen Pfund (rund 46 Millionen Euro). Die international tätige Unternehmensgruppe verfügt unter anderem über eine der größten Flotten an Stromgeneratoren. Das Unternehmen vermietet und betreibt diese zum mobilen und temporären Einsatz für die Stromerzeugung und die Klimatechnik.

Erstes kommerzielles Stromspeicherkraftwerk

Younicos hat für den ostdeutschen kommunalen Versorger WEMAG im Jahr 2014 am ersten kommerziell genutzten Stromspeicherkraftwerk mitgearbeitet. Das 2005 gegründete Berliner Unternehmen mit rund 130 Mitarbeitern und einer Niederlassung in Austin, Texas, verfügt nach eigenen Angaben über ein "besonders tiefes Verständnis unterschiedlicher Batterietechnologien sowie eine einzigartige Energiemanagement-Software." Younicos hat mit seinen Batteriespeicherlösungen stets das Ziel ausgegeben, die volatil Strom erzeugenden erneuerbaren Energien, insbesondere Windkraft in das Stromnetz zu integrieren und die Kohlekraft ersetzbar zu machen.

Als Wagniskapitalgeber in Younicos investiert hatten Calibrium, Mithril, DMG Mori Seiki, First Solar, Grupo Ecos und Panasonic.

Thomas Bauer
Keywords:
Stromspeicher | Dezentrale Energieerzeugung | Generatoren | Batterietechnologie | Großbritannien | Übernahme
Ressorts:

Neuen Kommentar schreiben

 

bizz energy September-Ausgabe 2017

Die neue bizz energy gibt es ab sofort am Kiosk oder bei unserem Abonnentenservice unter bizzenergy@pressup.de.

 
 

bizz energy Research

Individuell zugeschnittene Studien
und differenzierte Analysen sowie
kurze Reports.


Aktuelle Angebote:
» Jetzt anmelden zur 3. Runde unserer Ausschreibungssimulation Wind Onshore
» Zum Kostenbenchmarking Wind Onshore


MEHR INFORMATIONEN HIER

 
 

bizz energy Veranstaltungen