E-Mobilität
19.08.2013

Brennstoffzellenmarkt wächst

Foto: Hyundai
Erstes Serienfahrzeug mit Brennstoffzelle, der Hyundai ix 35 Fuel Cell

Die Nachfrage nach Brennstoffzellentechnik könnte sich bis zum Jahr 2018 vervierzehnfachen. Analysten erwarten Umsätze von über zwei Milliarden Euro.

Laut einer Studie des irischen Instituts Research and Markets wird die Nachfrage getrieben durch den wachsenden Bedarf nach sauberen Energiequellen für stationäre und mobile Anwendungen wie etwa Autos. 

Anzeige*

Die größte Hürde sind der Studie zufolge nach wie vor die hohen Preise für die Technik. Daimler hatte vor wenigen Monaten den Marktstart seines Brennstoffzellenfahrzeugs verschoben. Der Grund: Das Unternehmen sah sich nicht in der Lage, den Wagen zu einem für Kunden akzeptablen Preis anzubieten. Die Preise sollen nun über höhere Stückzahlen in einer Kooperation mit Nissan und Ford sinken. Wir müssen neue Produktionsprozesse entwickeln, betonte Daimler-Chef Dieter Zetsche.

 

 

Karsten Wiedemnn
Keywords:
E-Mobilität | Brennstoffzelle
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

bizz energy September-Ausgabe 2017

Die aktuelle Ausgabe gibt es am Kiosk oder bei unserem Abonnentenservice unter (Mail:bizzenergy@pressup.de) sowie als E-Paper bei iKiosk oder Readly.

 
 

bizz energy Research

Welche Stellschrauben können Sie drehen, um Ihren Bestandswindpark zu optimieren?
Mithilfe des interaktiven Datentools von bizz energy Research sehen Sie die Effekte auf den Netto-Cashflow.


Link zum Cashflow-Rechner von bizz energy Research